Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von beck-personal-portal
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein PP Mein beck-personal-portal

Gesetzliche Neuregelungen im Arbeits- und Sozialrecht im Jahr 2020

2020 treten zahlreiche neue Regelungen im Bereich des Arbeits- und Sozialrechts in Kraft, wie etwa die Mindestausbildungsvergütung und das Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Über diese und weitere Neuerungen gibt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in einer Pressemitteilung vom 13.12.2019 einen Überblick. Der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung wird ab 01.01.2020 befristet bis zum Ende des Jahres 2022 um weitere 0,1 Prozentpunkte auf 2,4% mittels Rechtsverordnung gesenkt. Die Senkung des Beitragssatzes zur Arbeitslosenversicherung um weitere 0,1 Prozentpunkte entlaste Arbeitnehmer und Unternehmen um jeweils rund 0,6 Milliarden Euro jährlich, so das BMAS. Der Umlagesatz für das Insolvenzgeld beträgt im Jahr 2020 - wie in den beiden Vorjahren - 0,06%. Dies regelt die Insolvenzgeldumlagesatzverordnung 2020, die am 01.01.2020 in Kraft tritt. Der Umlagesatz von 0,06% gilt für das Kalenderjahr 2020. Seit dem 01.01.2019 gilt das Gesetz zur Stärkung der Chancen für Qualifizierung und für mehr Schutz in der Arbeitslosenversicherung. Am 01.01.2020 treten weitere Regelungen des Gesetzes in Kraft: Der Zugang zu einem Anspruch auf Arbeitslosengeld wird erleichtert. Bisher ist die dafür

Siehe auch ...
Siehe auch... von beck-online
Einstellungen