Normabkürzung Normtitel Verkündungsstand, letzte Änderung Normgeber
SächsDSG Sächsisches Datenschutzgesetz [Verkündungsblatt ausgewertet bis 16.06.2021]
Sachsen

Gesetz zum Schutz der informationellen Selbstbestimmung im Freistaat Sachsen (Sächsisches DatenschutzgesetzSächsDSG) zur Fussnote [1] zur Fussnote [2] zur Fussnote [3]

Vom 25. August 2003

(SächsGVBl. S. 330)

BS Sachsen 212-2

Zuletzt geändert durch Art. 9, 10 G zum Schutz personenbezogener Daten im Justiz- und Maßregelvollzug, zur Gewährleistung der verfassungsrechtl. Anforderungen an Fixierungen und zur Änd. des Sächsischen GedenkstättenstiftungsG vom 22.8.2019 (SächsGVBl. S. 663)


Fussnoten
Fussnote [1] 

[Amtl. Anm.:] Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (ABl. EG Nr. L 281 S. 31).

Fussnote [2] 

Verkündet als Art. 1 G v. 25.8.2003 (SächsGVBl. I S. 330); Inkrafttreten gem. Art. 11 dieses G am 9.9.2003.

Fussnote [3] 

Das Gesetz tritt mit Ablauf des 31.12.2020 außer Kraft, mit Ausnahme des § 2 Abs. 2, der bereits mit Ablauf des 31.12.2019 außer Kraft tritt; vgl. § SADSG § 42 Satz 2.