ÜberschriftAutorWerkRandnummer
TzBfG § 14 Zulässigkeit der BefristungBayreutherBeckOK Arbeitsrecht, Hrsg. Rolfs/Giesen/Kreikebohm/Meßling/Udsching
59. Edition
Stand: 01.03.2021

B. Befristung aus sachlichem Grund (Abs. TZBFG § 14 Absatz 1)

Dokumentnavigation: Unterpunkte
  • I. Prüfungsgrundsätze (Rn. 19-26)

    • 1. Sachlicher Grund und gesetzliche Regelbeispiele  (Rn. 19, 20)

    • 2. Prognoseentscheidung; Darlegungs- und Beweislast (Rn. 21-23)

    • 3. Zeitliche Grenzen der Befristung; Kettenarbeitsverhältnisse (Rn. 24-26)

  • II. Einzelne Sachgründe (Rn. 27-82)

    • 1. Vorübergehender Bedarf an der Arbeitsleistung (Abs. 1 S. 2 Nr. 1) (Rn. 27-32b)

    • 2. Befristung im Anschluss an Ausbildung oder Studium (Abs. 1 S. 2 Nr. 2) (Rn. 33-39)

    • 3. Vertretung eines anderen Arbeitnehmers (Abs. 1 S. 2 Nr. 3) (Rn. 40-50a)

    • 4. Befristung wegen der Eigenart der Arbeitsleistung (Abs. 1 S. 2 Nr. 4) (Rn. 51-56)

    • 5. Befristung zur Erprobung (Abs. 1 S. 2 Nr. 5).  (Rn. 57-61)

    • 6. Befristung wegen in der Person des Arbeitnehmers liegender Gründe (Abs. 1 S. 2 Nr. 6) (Rn. 62-72c)

    • 7. Befristung aus haushaltsrechtlichen Gründen (Abs. 1 S. 2 Nr. 7) (Rn. 73-75)

    • 8. Befristung aufgrund gerichtlichen Vergleichs (Abs. 1 S. 2 Nr. 8) (Rn. 76, 77)

    • 9. Ungeschriebene sachliche Gründe (Rn. 78-82)

Zitiervorschlag:
BeckOK ArbR/Bayreuther, 59. Ed. 1.3.2021, TzBfG § 14 Rn. 19-82